Dr. med. Pietro Amantea

Ausbildung

1988 bis 1994
Medizinstudium:
Medizinische Fakultät der Universität Basel 1988-1994
1992 bis 1993
Dissertation:
Lernen mit integrierten Medien in der Ärztlichen Aus-und Weiterbildung. Dargestellt am Beispiel der Uroonkologie.
Prof. H.P. Rohr, Universität Basel
1994
Staatsexamen:
 
November 1994 Basel

Beruflicher Werdegang

1995 bis 1996 Kantonspital Basel, Innere Medizin
Prof. H. B. Stähelin
1996 bis 1997 Kantonsspial Bruderholz, Chirurgie
Prof. A. Huber
1997 bis 1999 Kantonsspital Bruderholz,
Innere Medizin
Prof. H. Kummer / Prof. R. Krapf
1999 bis 2001 Kantonsspital Basel, Med. Poliklink
Prof. K. Gyr / Prof. M. Battegay
2000 Facharzttitel Innere Medizin FMH
April 2001
bis Juli 2003
Anstellung als Oberarzt auf der Inneren Medizin Kantonsspital Bruderholz,
Prof. R. Krapf
Beginn der Ausbildung Angiologie  zu 30%
Frau Dr. Ch. Jeanneret / Dr. E. Korteweg
August 2003
bis Januar 2005
Ausbildung invasive Angiologie am Herzzentrum Bad Krozingen,
Abteilung für Angiologie,
Leitung: PD Dr. Thomas Zeller
Februar
2005-2006
Abschluss der Angiologie Ausbildung am Universitätsspital Zürich Erlangen des Facharzttitels Angiologie FMH
März 2006
bis Okt 2006
Anstellung als Oberarzt Angiologie am Kantonsspital St.Gallen
Nov 2006
bis Dez 2008
Anstellung als Oberarzt Angiologie am Kantonsspital Aarau, Durchführung kathetertechnischer Eingriffe (PTA)
Seit 2010 Belegarzt Hirslanden Klinik Aarau