Untersuchungen

Farbcodierte Duplexsonographie

Diese Untersuchung ermöglicht die Darstellung von Venen und Arterien und  erlaubt defekte Venenklappen zu lokalisieren sowie das Ausmass insuffizienter Venen zu erfassen. Zudem sind  Aussagen über die Durchgängigkeit der Venen möglich. Beispielsweise als Kontrolle nach einer Venenthrombose. Wir können Gefässveränderungen verschiedener Art (arteriosklerotisch, entzündlich, traumatisch etc.) darstellen und häufig eine Aussage über die Ursache von Gefässveränderungen machen. Einengungen an Arterien (Stenosen) können quantifiziert und lokalisiert werden. Zudem dient diese Untersuchung zur Vorbereitung von Eingriffen an den Arterien oder Venen (PTA, Varizenoperation etc.) oder zur Kontrolle nach Gefässeingriffen. Diese Untersuchungen sind schmerzlos und werden an den Halsarterien, Armen und Beinen sowie an den abdominellen Gefässen (Bauchaorta, Nierenarterien, Mesenterialarterien und Venen) durchgeführt.

Verödung von Besenreiser und retikulären Varizen (Sklerotherapie)

Digitale Photoplethysmographie benötigen wir zur Abklärung von Venenleiden (Krampfadern, Varikose).

Mit unserem Plethysmographen messen wir die venöse Pumpleistung und die venöse Auffüllzeit sowie den venösen Abfluss der Beinvenen. Damit können wir die Funktion der Beinvenenklappen der oberflächlichen und tiefen Beinvenen erfassen. Diese Untersuchungen werden in Abhängigkeit des Befundes und der klinischen Situation durch Ultraschalluntersuchungen der oberflächlichen und tiefen Beinvenen ergänzt.

Oszillographie und Dopplerdruckmessung

Wir haben die Möglichkeit durch die systolische Knöcheldruckmessung die arterielle Durchblutung der Extremitäten zu messen und durch Bestimmung des Knöchel-Arm-Index (ABI-Messung) das Ausmass einer Durchblutungsstörung zu quantifizieren. Die Gefässoszillographie gibt Hinweise für den Ort einer Einengung oder eines möglichen Gefässverschlusses, ermöglicht die Beurteilung der Durchblutung auf verschiedenen Etagen der Arme oder der Beine.

Optische Pulsoszillographie

Erlaubt die Beurteilung der Durchblutung an den Finger- und Zehenspitzen bei kritischen Durchblutungsstörungen oder Gefäßkrämpfen.